Intern
    Lehrstuhl für Religionspädagogik

    Prüfungsstoff

    Mit den Themenkatalogen zu den regelmäßigen Grundvorlesungen versuchen wir, die inhaltlichen Anforderungen Ihrer Prüfung möglichst transparent zu gestalten.

    Vorlesung "Religionspädagogik I"

    • I. historisch-epochal
    • Grundlinien der Katechetik vor der Aufklärung
    • Ansatz und Ziel der philantropischen Reformpädagogik und ihr Einfluß auf die Katechetik
    • Katecheten und Katechismen in der Aufklärungsperiode
    • Dialektik der Aufklärungspädagogik bei J.J.Rousseau
    • Rousseaus Deismus-Konzept als Problem und Herausforderung für die Katechetik
    • J.B.Hirschers Konzept der Katechetik als wissenschaftlicher Disziplin
    • Restauration in der Katechetik: J.Deharbe und F.J.Knecht
    • Reforminteresse und Konzept(e) der "Münchener Katechetischen Methode"
    • Programm und Ziel der "Materialkerygmatischen Wende"
    • Aufbruch in der Religionspädagogik mit dem (Würzburger) Synodenbeschluss "Religionsunterricht in der Schule"
    • Curriculumtheorie und Religionspädagogik (Lernziel-Diskussion)
    • Hermeneutischer und bibelkritischer Religionsunterricht
    • Bedeutung und Kritik der Problemorientierung in der Religionspädagogik
    • Bedeutung und Kritik des korrelativen Ansatzes in der Religionspädagogik (einschl. der Diskussion um "Korrelation als hermeneutisches Prinzip" und "Korrelationsdidaktik")
    • Pluriformität in der gegenwärtigen Konzeptentwicklung der Religionspädagogik
    • II. systematisch
    • Die Aufklärung als Problem und Herausforderung für die Religionspädagogik
    • Etappen der Verwissenschaftlichung: Von der Katechetik zur Religionspädagogik
    • Das "Religionsproblem" in der Religionspädagogik am Beispiel der Diskussionen um das Verhältnis zwischen "Natürlicher Religion" und "Offenbarungsreligion"
    • Das sich wandelnde Verhältnis zwischen Katechetik/Religionspädagogik und der sich als selbständige Disziplin etablierenden 'Pädagogik/Erziehungswissenschaft' (einschl. der Frage: Religionspädagogik als theologische rspt. pädagogische Disziplin)
    • Grundlinien in kirchlich relevanten Dokumenten zur religiösen Bildung (II.Vatikanum: Grav. Educ.; Allg. Katechetisches Direktorium; Synodenbeschluss zum RU; Evangelii nuntiandi; Catechesi tradendae; DBK: Die bildende Kraft des RU)
    • III. wissenschaftstheoretisch
    • "Theorie" und "Praxis" in der Religionspädagogik
    • Hermeneutische, empirische und kritische Orientierung in der Religionspädagogik

    Vorlesung "Religionspädagogik II"

    Es gelten folgende Abkürzungen: RP = Religionspädagogik; RD = Religionsdidaktik

    • I. Die Disziplin "RP" und ihre Korrespondenz zu Theologie und Pädagogik
    • 1. Religionspädagogik als "System": Stärken und Schwächen verschiedener Konzepte
    • 2. Leistung und Grenzen der bildungstheoretischen Didaktik für die RP/RD
    • 3. Leistung und Grenzen der lerntheoretischen Didaktik für die RP/RD
    • 4. Leistung und Grenzen der informationstheoretischen (kybernetischen) Didaktik für die RP/RD
    • 5. Leistung und Grenzen der curricularen Didaktik für die RP/RD
    • 6. Leistung und Grenzen der kommunikationstheoretischen Didaktik für die RP/RD
    • 7. Leistung und Grenzen der konstruktivistischen Didaktik für die RP/RD
    • 8. Begriffsklärungen: RP; RD; Allg.Didaktik; Fachdidaktik; Fachwissenschaft; Praktische Theologie
    • 9. Vermittlungsmodelle zwischen Theologie/RP und Pädagogik
    • II. "Religion" in der RP
    • 10. Rp Bedeutung von "fides quae" und "fides qua"
    • 11. Religionsbegriff: etymologisch, kulturhistorisch, theologisch und seine rp Relevanz
    • 12. Der Religionsbegriff in verschiedenen religionssoziologischen Theorien und seine rp Relevanz
    • 13. Religion in religionspsychologischer und psychoanalytischer Perspektive; einschl. Chancen und Risiken für religiöses Lernen
    • 14. Dimensionen von Religion in empirischer Perspektive und Bedeutung für religiöse Lernprozesse
    • III. "Religion und Moderne" als rp Problem und Herausforderung
    • 15. Das Konzept "Moderne als Säkularisierungsprozeß" und seine rp Relevanz
    • 16. Neuere Theorien zu "Religion und Moderne" und ihre rp Relevanz
    • 17. Rp Facetten des Konzepts "Religiöse Individualisierung"
    • 18. Rp und pastorale Diagnosen und Reaktionen auf eine sich verändernde religiöse Landschaft
    • 19. Ambivalenz der Formveränderung von Religion im Hinblick auf religiösen Synkretismus und Kirchenbindung und daraus erwachsende rp Aufgaben
    • IV. Jugend und Religion
    • 20. Bedeutung der Veränderungen in der Jugendphase für rp Handeln
    • 21. Ergebnisse empirischer Forschungen zur "Jugendreligion": Probleme und Aufgaben für die RP
    • 22. Chancen und Grenzen biographisch-lebensweltlicher Ansätze in der RP
    • V. Konzepte religiöser Bildung
    • 23. Aufgaben und Zielbereiche religiöser Erziehung
    • 24. Religiöse Erziehung in den Dimensionen Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft
    • 25. Formen (Typen) religiöser Erziehung und ihre Begründung
    • 26. Religiöse Erziehung als Begleitung zur Entwicklung von Identität (Identitätskonzepte)
    • VI. Religiöse Entwicklung
    • 27. Entwicklungstheorien: was sie sind, ihr Nutzen und Kritik
    • 28. Kernaspekte unterschiedlicher Entwicklungstheorien und ihre Vertreter (Übersicht)
    • 29. Kohlbergs Theorie moralischer Entwicklung
    • 30. Osers Theorie der Entwicklung religiöser Urteilskraft
    • 31. Fowlers Theorie der Glaubensentwicklung
    • VII. Themen
    • 32. Begründungsdimensionen religiösen Lernens als RU in der Schule
    • 33. Positionen zur Konfessionalität des RU
    • 34. Subjektorientierung als Schülerorientierung: Desiderate und Aufgaben
    • 35. Orte religiösen Lernens in ihrer wechselseitigen Ergänzung (Familie, Gemeinde, Schule...)

    Vorlesung "Empirische Religionspädagogik"

    • I. Grundlegung und Kontext einer empirisch orientierten Praktischen Theologie (PT) rspt. Religionspädagogik (RP)
    • PT/RP als "Krisenwissenschaft"?
      - Entwicklungsphasen
      - Ausdifferenzierung in methodischer Hisicht
      - Ausdifferenzierung in Hinsicht auf das materiale und formale Objekt
    • Modelle des Theorie-Praxis-Bezuges in der PT/RP
    • Methodologische Paradigmen einer "Praktischen Wissenschaft": Verstehen, Erklären und Verändern
    • Hermeneutische Arbeitsweisen in der PT/RP
    • Empirisch-analytische Arbeitsweisen in der PT/RP
    • Ideologiekritische Arbeitsweisen in der PT/RP
    • Sozialwissenschaft und PT/RP: Multidisziplinarität, Interdisziplinarität und Intradisziplinarität
    • Empirisch-theologische Wissenschaft im Kontext wissenschaftstheoretischer Positionen
      - Positivismus
      - Kritischer Rationalismus
      - Wissenschaft als Handeln
    • II. Empirische Forschung in der PT/RP
    • Untersuchungsformen: Typen, Grundbegriffe und Arbeitsweisen
    • Untersuchungsmethoden: Typen, Grundbegriffe und Arbeitsweisen
    • Zusammenhang von Untersuchungsformen: Datentyp, Transkription und Analyse
    • Qualitative Sozialforschung in der PT/RP: Überblick, Grundbegriffe und Arbeitsweisen
    • Aktionsforschung in der PT/RP: Überblick, Grundbegriffe und Arbeitsweisen
    • Quantitative Fragebogenuntersuchung in der PT/RP: Überblick, Grundbegriffe und Arbeitsweisen erläutert entlang des Empirischen Zyklus

    Religiöse Identität im Kontext des Pluralismus

    • I. Pluralität: Problem und Herausforderung für religiöse Bildung
    • Konzepte von Identität
    • Religiöse Pluralität im Kontext von Säkularisierungs- und alternativen Modernisierungstheorien
    • Empirische Befunde zur Religiosität auf dem Mikro-Niveau
    • Zwischen Fundamentalismus und Indifferenz: Chancen und Gefahren religiöser Identitätsbildung
    • Pluralismustheorien und die Legitimation öffentlicher religiöser Bildung
      Radikaler Pluralismus und die Unhintergehbarkeit der Heterogenität: F. Llyotard
      Prozeduraler Pluralismus und die Suche nach Übereinkünften: J. Habermas
      Gemeinwohl-orientierter Pluralismus und die Suche nach Anerkennung: Ch. Taylor
    • II. Plurale Gemeindeumwelt und Identität der Gemeinde als Herausforderung an die Gemeindepädagogik
    • Das systemtheoretische Konzept 'System-Umweltbezug' und die Frage nach der Identität der Gemeinde
    • Wahrnehmung der Gemeindeumwelt
      Probleme aus einer veränderten Kirchenmitgliedschaft
    • Religiöse 'needs'
      Empirische Befunde zur Umweltwahrnehmung
    • Sendung der Gemeinde als Gestaltung des Umweltbezugs
      Gemeindemodelle, kirchliche Grundfunktionen und implizite Konzepte kirchlicher Sendung
      Kirche im Markt? Chancen und Probleme des Marktkonzepts
      Empirische Befunde zur Sendung
    • Komplexität, Kontingenz, Konflikt, Sinn, Umwelt: Analysemodell gemeindlicher Praxis
    • Identität und Modelle der Konfliktbewältigung
    • III. Konkretionen
    • Pluralität von Werten und Normen und Modelle der Moralerziehung
      Wertübertragung
      Werterhellung
      Wertentwicklung
      Wertkommunikation
    • Pluralität der Religionen und Modelle der Religionenbegegnung
      Religionstheologischer Kontext
      'Eigenes' und 'Fremdes'
      Mono-, multi- und interreligiöses Lernen
    Kontakt

    Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts
    Paradeplatz 4
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-83131
    Fax: +49 931 31-83132
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Paradeplatz 4